Oberschenkel abnehmen – Die besten Tipps und Übungen

Oberschenkel abnehmen Tipps und ÜbungenDie Oberschenkel sind für viele Frauen eine Problemzone. Wenn Du erfolgreich am Oberschenkel abnehmen willst, musst Du wissen, worauf genau Du achten musst.

Ins Fitness-Studio brauchst Du dafür nicht zu gehen. Wir zeigen Dir die besten Oberschenkel-Übungen für zu Hause. Damit kannst auch Du schöne straffe Oberschenkel bekommen.

Oberschenkel-Übungen alleine bescheren Dir jedoch keine schönen Beine!

Entdecke, was Du außerdem noch tun musst, um Deine Wunschfigur zu bekommen und auf Dauer zu behalten.

Wie kann ich an den Oberschenkeln abnehmen?

Oberschenkel brauchen viel Bewegung, um in Form zu bleiben. Ohne ausreichende Bewegung kommt es besonders bei Frauen oft zur verstärkten Fetteinlagerung. Werden die Oberschenkelmuskeln genügend aktiviert, dann verdrängen sie das Fett um sie herum und verhindern eine weitere Fetteinlagerung.

Dazu musst Du wissen, dass es bei Jugendlichen und Erwachsenen zwei verschiedene Arten von Fettgewebe gibt:

  • Das innere Bauchfett, das die inneren Organe im Bauchraum umgibt.
  • Das Unterhautfettgewebe

Das innere Bauchfett (Viszeralfett) wird als Kurzzeitenergiespeicher sehr viel schneller auf- und abgebaut als die Fettpolster, die sich direkt unter der Haut befinden und eher ein Langezeitenergiespeicher für Notzeiten sind.

Deshalb ist Abnehmen am Bauch leichter als Abnehmen am Oberschenkel, Po, an der Hüfte oder anderen Körperstellen.

Schlanke Beine bekommst Du folglich am schnellsten, wenn Dein Bauchfett bereits abgebaut ist. Der erste Schritt ist deshalb, Dein Bauchfett loszuwerden. Und das geht am besten mit einer Kombination von gesunder Ernährung und regelmäßiger Ganzkörperbewegung!

Oberschenkel abnehmen: Die richtige Ernährung ist der Schlüssel

Wenn nun die Idee in Dir aufkeimt, Deine ungeliebten Pfunde wegzuhungern, dann solltest Du sie gleich wieder verwerfen. Hungern bringt gar nichts! Damit riskierst Du nur, dem berüchtigten Jojo-Effekt zum Opfer zu fallen und am Ende noch dicker zu werden als vorher.

Halte Dich stattdessen an die 13 goldenen Ernährungsregeln einer gesunden ballaststoffreichen Ernährung. Damit kannst Du sogar ohne Sport abnehmen und wirst Dich ganz nebenbei schon nach kurzer Zeit viel leistungsfähiger und lebendiger fühlen als vorher.

Die 7 besten Oberschenkelübungen für zuhause zum Abnehmen am Oberschenkel

Oberschenkel abnehmen - Die besten ÜbungenWenn Du an den Oberschenkeln abnehmen willst, dann brauchst Du neben gesunder Ernährung gezieltes Kraft- und Ausdauertraining für die Oberschenkel. Deswegen haben wir die besten 7 Oberschenkelübungen für Dich herausgesucht und so beschrieben, dass Du sie zuhause ganz einfach nachmachen kannst:

1. Kniebeugen für schlanke Beine

Aufrecht stehen, Füße hüftbreit auseinander, Arme parallel zum Boden nach vorne ausstrecken, bei geradem Oberkörper die Knie langsam beugen, bis die Oberschenkel parallel zum Boden stehen. Der gestreckte Oberkörper bildet mit dem Boden etwa einen 45 Grad Winkel nach vorne. Arme bleiben während der Oberschenkelübung stets parallel zum Boden gestreckt. Die Knie sollten stets hinter den Zehen bleiben.

Mit drei Serien und jeweils 10-20 Wiederholungen morgens und abends kannst Du schnell sichtbare Erfolge erkennen. Die Übung ist umso effektiver je mehr Wiederholungen Du machst und je langsamer Du nach unten und oben gehst.

2. Ausfallschritt straffen Deine Oberschenkel

Stell Dich aufrecht hin und mache einen großen Ausfallschritt nach vorne. Das vordere Bein ist um etwa 90 Grad gebeugt, das hintere Bein gestreckt. Die Beine sind so weit auseinander, dass das hintere gestreckte Bein beinahe den Boden berührt. Halte diese Stellung für 20-30 Sekunden, richte Dich wieder auf und mach dasselbe mit dem anderen Bein (pro Bein ca. 20 Wiederholungen).

3. Ausfallschritt mit gebeugten Beinen

Stell Dich hüftbreit hin, mach einen Ausfallschritt nach vorne, geh mit dem hinteren Knie langsam nach unten, bis Du den Boden berührst und wieder nach oben. Ca. 20 Wiederholungen. Dasselbe mit dem anderen Bein.

4. Beckenlift – Gutes Oberschenkeltraining

Leg Dich auf den Rücken, stell Deine Beine angewinkelt hüftbreit auf den Boden. Jetzt hebe und senke Dein Becken etwa 20-30-mal. Danach ruh Dich ein paar Minuten aus und wiederhole die Übung insgesamt dreimal morgens und dreimal abends.

5. Brücke zum Oberschenkel abnehmen

Leg Dich wie beim Beckenlift auf den Rücken. Winkle Deine Beine an und stell Deine Füße hüftbreit auf den Boden. Die Arme liegen direkt neben dem Körper auf dem Boden – Handflächen nach unten. Hebe Dein Becken so weit nach oben, bis Rücken und Oberschenkel eine gerade Linie bilden. Deine Füße sollten sich jetzt direkt unter Deinen Knien befinden. Halte diese Position für 20-30 Sekunden (nicht wippen). Senke Dein Becken wieder auf den Boden, ruh Dich ein paar Sekunden aus und wiederhole die Übung 20-30 Mal (am besten morgens und abends).

Steigerung: 1.) So wie oben; 2.) Wenn Brust, Bauch, Hüfte und Oberschenkel eine gerade Linie bilden, dann strecke das eine Bein so, dass es diese Linie bis zur Fußspitze in gerader Linie verlängert. Du stehst also nur noch auf einem Bein. Beide Oberschenkel bleiben parallel. Nach etwa 15 Sekunden das Bein wechseln. Dann entspannen (höchstens 1 Minute). Ca. 20 Wiederholungen. Diese Übung strafft die Oberschenkel noch mehr und stärkt gleichzeitig die Rumpfmuskulatur.

6. Scherenschlag für die inneren Oberschenkel

Der Scherenschlag ist eine tolle Übung für die Innenseite Deiner Oberschenkel (Adduktoren).

Leg Dich mit dem Rücken auf den Boden – die ausgesteckten Arme mit den Handflächen nach unten unter den Po. Die Beine sind während der Übung stets bis zu den Fußspitzen gestreckt. Nun hebst Du beide Beine. Drücke Deine Lendenwirbelsäule während der gesamten Übung flach auf dem Boden, um Deine Lendenwirbel zu schützen. Jetzt bewegst Du zuerst das rechte gestreckte Bein so weit wie möglich nach links über das linke gestreckte Bein, danach das linke Bein soweit wie möglich nach rechts über das rechte gestreckte Bein. Deine Beine beschreiben eine Art Scherenbewegung, Deine Fußspitzen eine mehr oder weniger große Halbkreisbewegung um das jeweils andere Bein.

Diese Übung zum Oberschenkel abnehmen sorgt ganz nebenbei auch gleich noch für einen flachen Bauch.

7. Schöne Beine mit Kniebeugen an der Tür

Stell Dich mit dem Rücken zur Wand oder einer geschlossenen Tür, Füße hüftbreit auseinander, Arme und Handflächen an der Wand / Tür. Geh in die Knie und mit beiden Füßen gleichzeitig so weit von der Wand / Tür weg, bis Deine Oberschenkel waagrecht zum Boden und Deine Unterschenkel senkrecht stehen. Dein Rücken bleibt an der Wand. Es sieht von der Seite so aus, als ob Du mit dem Rücken an der Wand / Tür auf einem imaginären Stuhl sitzen würdest. Halte die Position so lange Du kannst und mach nach einer Pause von höchstens 1 Minute so viele Wiederholungen, wie Du kannst.

Mit dieser Oberschenkelübung bekommst Du ganz schnell schöne schlanke Beine.

Keine Angst vor dem Aufpumpeffekt

Du brauchst bei allen Oberschenkel-Übungen keine Angst davor zu haben, dass Deine Oberschenkel durch das gezielte Krafttraining noch dicker werden. Das wird nicht geschehen, weil das Fett in den Oberschenkeln in der Regel sehr viel schneller verschwindet, als die Muskeln wachsen.

Gezieltes Krafttraining wird Deine Oberschenkel nicht aufpumpen, sondern straffer und schlanker machen. Den Aufpumpeffekt gibt es nur bei Männern, die zusätzlich zu ihrem Krafttraining besondere Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Abgesehen davon wachsen Muskeln bei Männern genetisch bedingt viel schneller als bei Frauen.

Welcher Ausdauersport eignet sich am besten zum Abnehmen an den Oberschenkeln?

Schwimmen, Radfahren, Walken, Joggen, Inlinerfahren, Skifahren und Snowboardfahren eignen sich bestens zum Abnehmen am Oberschenkel. Sie straffen den gesamten Körper auf natürliche Weise, regen Stoffwechsel und Fettverbrennung an, bauen sehr effektiv Stress ab und führen nach dem Sport zu einer tiefen Entspannung, die das Abnehmen zusätzlich fördert.

5 Extrem wichtige Tipps zum Oberschenkel abnehmen mit Oberschenkelübungen

  1.  Achte darauf, dass Du Dich bei jeder Übung stets an Deiner individuellen Leistungsgrenze bewegst, ohne Dich zu unterfordern oder zu überfordern.
  2. Steck Dir nur solche Ziele, die Du persönlich auch erreichen kannst, um unnötigen Enttäuschungen vorzubeugen.
  3. Kombiniere gezieltes Krafttraining immer mit Ausgleichssport. Krafttraining stärkt nur einzelne Muskelgruppen. Ausgleichssport aktiviert alle Muskeln und damit Deinen gesamten Körper. Je mehr Muskeln Du aktivierst, desto mehr bringst Du Deine Fettverbrennung insgesamt in Schwung.
  4. Krafttraining bringt nur dann was, wenn Du Deinen Muskeln 48 Stunden Zeit gibst, um sich zu regenerieren. Zwischen zwei Kraftrainingseinheiten für dieselben Muskelgruppen sollte daher immer eine Pause von mindestens einem Tag eingelegt werden.
  5. Stell Dir während des Oberschenkeltrainings vor, wie die aktivierten Oberschenkelmuskeln das Fett um sie herum herauspressen und verbrennen und verbinde diese Vision mehrfach am Tag mit starken positiven Emotionen.

Falls Dir der Beitrag Oberschenkel abnehmen gefallen hat, freue ich mich über eine Empfehlung an Deine Freunde, Verwandte und Bekannte. Du kannst dazu auch einfach auf die bunten Share-Buttons klicken.

Danke für Deine Aufmerksamkeit und viel Spaß und Erfolg beim Oberschenkelabnehmen!

Noch mehr tolle Abnehmtipps bekommst Du hier:

Bildquelle: © marin (oben), photostock (unten), Freedigitalphotos.net

Share

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Abnehmenohnesportblog.com m Autorm Nutzungsbedingungen m Datenschutz m Impressumm Sitemapm WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close