Abnehmtipps – Die 36 besten Tipps zum Abnehmen

Abnehmtipps - Die besten 36 Tipps zum abnehmenAbnehmtipps gibt es wie Sand am Meer! Ernähr Dich gesund, iss weniger, beweg Dich mehr – fast jeder hat ein paar schlaue Abnehmtipps auf Lager.

Die meisten Tipps zum Abnehmen bringen Dir jedoch herzlich wenig. Entweder sind sie falsch, überholt, missverständlich, nicht alltagstauglich oder nicht auf Deine persönliche Lebenssituation, Deine Wünsche, Deine besonderen Bedürfnisse oder Deinen individuellen Stoffwechsel zugeschnitten.

Man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren!

Du bist doch kein Roboter, sondern ein einzigartiges fühlendes Wesen in einer ganz besonderen Lebenssituation mit individuellen Problemen, Schwächen, Stärken und Gelüsten, die berücksichtigt werden müssen.

Was nützen Dir die besten Abnehmtipps, wenn sie bei Dir nicht funktionieren?

Abnehmtipps müssen nicht nur effektiv, sondern alltagstauglich und auch auf Deine persönlichen Bedürfnisse, Deine Neigungen und nicht zuletzt auf Deinen besonderen Stoffwechsel zugeschnitten sein. Sonst bringen sie Dir gar nichts.

Natürlich müssen die Abnehmtipps auch effektiv und wissenschaftlich geprüft sein.

Genau solche Abnehmtipps haben wir für Dich zusammengestellt. Such Dir einfach die Tipps heraus, die Dir am besten gefallen. Damit nimmst auch Du garantiert ab:

Inhalt

Die 36 besten Abnehmtipps zum Abnehmen ohne oder mit Sport

Die folgenden 36 Abnehmtipps sind alle extrem effektiv und durch wissenschaftliche Studien unterlegt. Aber nicht alle Abnehmtipps sind für jede Person gleichermaßen geeignet. Such Dir einfach diejenigen Abnehmtipps heraus, die Du in Deiner besonderen Lebenssituation am leichtesten anwenden kannst. Damit kannst Du Dein Gewicht ganz bestimmt reduzieren:

Abnehmtipps #o1: Hungern verboten!

Hast Du schon mal was von dem berüchtigten Jojo-Effekt gehört? Der schlägt genau dann zu, wenn Du über längere Zeit hungerst. Folge: Sobald Du wieder normal isst, wirst Du noch dicker als vorher! Nicht Hungern!, gehört daher zu den wichtigsten Abnehmtipps.

Abnehmtipps #o2: Hara Hachi Bu

Nirgends gibt es so viele uralte Menschen auf der Welt wie auf Okinawa. Übergewicht scheint man dort ebenfalls nicht zu kennen. Einer der Gründe ist „Hara Hachi Bu“, frei übersetzt: Hör auf, wenn es am besten schmeckt – eine phantastische Methode, seine Fettpolster dauerhaft in den Griff zu bekommen und noch dazu uralt zu werden. Deswegen darf dieser Abnehmtipps in der Liste der Top 10 auf keinen Fall fehlen.

Abnehmtipps #o3: Satt essen und Abnehmen!

Entscheidend für das Abnehmen ist nicht, wie viel Du isst, sondern was Du isst. Wenn es das Richtige ist, kannst Du davon so viel essen, wie Du willst, ohne dick zu werden. Selbst aktuelle Studien mit Zehntausenden von Studienteilnehmern kamen zu dem Ergebnis, dass nicht in erster Linie die täglich aufgenommene Kalorienmenge, sondern die Art der Nahrungsbestandteile entscheidend für das Abnehmen ist.

Satt essen kannst Du Dich an allen natürlichen Lebensmittel, die viel Wasser, viel Eiweiß, viel Ballaststoffe und wenig Kohlenhydrate enthalten (z. B. Obst, Gemüse, gegrillten Fisch, Salat).

Abnehmtipps #o4: Schlaf Dich schlank!

Schlafen macht schlank, ausschlafen erst recht! Im Schlaf verbrennt der Körper jede Menge Fett. Und wer schläft, kann bekanntlich nichts essen. Schlafmangel begünstigt hemmungslose Hunger- und Fressattacken. Zu viel Schlaf dar es aber auch nicht sein. Langschläfer setzen ebenfalls leicht Fett an. Das Optimum ist individuell verschieden und liegt zwischen 7-9 Stunden Schlaf pro Nacht.

Abnehmtipps #o5: Myokine – Besser als alle Abnehmpillen

Myokine sind die neuen Wundermittel gegen Übergewicht. Das fanden Forscher in Kopenhagen heraus. Seitdem macht die Nachricht Furore in Geheimzirkeln. Das Tolle an der Sache ist, dass Myokine komplett umsonst sind. Der Körper produziert sie selbst:

Aktive Muskeln schütten über 100 Signal- und Botenstoffe (Myokine) aus, die unter anderem dafür sorgen, dass Entzündungen und Schmerzen nachlassen und das Fett genau da verschwindet, wo es nicht hingehört. Also hol Dir doch einfach einen Myokin-Flash! Dazu brauchst Du nur körperlich aktiv zu sein. Je mehr und länger Du Dich täglich bewegst, desto schneller wirst Du schlank und fit – einer meiner liebsten Abnehmtipps!

Abnehmtipps #o6: Lach Dich schlank!

Zehn Minuten Lachen verheizen satte 50 Kilokalorien, sagen Experten. Es muss allerdings echtes Lachen sein. Grinsen und gekünsteltes Lachen gelten nicht und nützen auch nichts. Das sind runde zwei Kilo Fett pro Jahr weniger.

Der Schlankmacher Lachen dürfte allerdings noch sehr viel effektiver sein. Denn glücklichere Menschen essen 1.) weniger und 2.) gesünder. Lachen gehört deshalb zu den Abnehmtipps, die am meisten Spaß machen.

Abnehmtipps #o7: Fertiggerichte machen dick!

Fertiggerichte enthalten oft jede Menge „Müll“, darunter Dickmacher, Farbstoffe, künstliche Aromen, Konservierungsstoffe, Rückstände aus dem Herstellungsprozess und der Verpackung oder Geschmacksverstärker, die den Appetit anregen und dazu führen, dass man nicht mehr damit aufhören kann, weiter zu essen. Am besten Du lässt die Finger davon.

Abnehmtipps #o8: Satt einkaufen und Abnehmen!

Wer satt einkauft, schleppt nur halb so viel ungesunde Nahrungsmittel mit nachhause wie wenn er hungrig einkauft. Das belegen Studien. Ungesunde Nahrungsmittel belasten den Stoffwechsel, machen fett und krank. Deswegen Tust Du gut daran, nicht hungrig aus dem Haus, geschweige denn zum Einkaufen zu gehen.

Abnehmtipps #o9: Scharfmacher sind regen die Fettverbrennung an!

Capsaicin ist keine Abnehmdroge, sondern der Stoff, der Chilis und Pfefferschoten ihre Schärfe verleiht. Capsaicin regt den Stoffwechsel an, reduziert den Appetit und gilt als exzellenter Fatburner. Ähnliches Gilt für Ingwer, Curry und Tabasco. Deswegen sind scharfe Gewürze gute Abnehmtipps.

Abnehmtipps #10: Ersetze Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte

Wer Weißmehlprodukte (Brot, Nudeln, Pasta, Kuchen, Toast) durch die entsprechenden Vollkornprodukte ersetzt, nimmt automatisch ab. Das belegen viele wissenschaftliche Studien – einer der wirksamsten Abnehmtipps.

Abnehmtipps #11: Abführmittel bringen nichts!

Es ist sogar noch schlimmer! Abführmittel entziehen dem Körper noch dazu lebenswichtige Mineralstoffe.

Abnehmtipps #12: Das Übel steckt im Kleingedruckten!

„Lesen Sie die Packungsbeilage …!“ Diesen Spruch kennen wir von Arzneimitteln. Aber wer macht das schon? Solltest Du aber! Zumindest bei Nahrungsmittelverpackungen. Das Dumme ist, dass die Zutatenliste oft nicht verständlich ist. Die Hersteller verstecken sich hinter Bezeichnungen, die niemand mehr versteht. Deswegen die einfache Regel:

Wenn etwas auf der Zutatenliste steht, das Du nicht verstehst, dann lass am besten die Finger davon!

Abnehmtipps #13: Alkohol macht fett!

Alkohol enthält mehr Kalorien als Süßigkeiten und ist noch dazu ein starkes Stoffwechselgift. Wer abnehmen oder gesund werden will, sollte seinen Alkoholkonsum einschränken oder am besten beenden.

Abnehmtipps #14: Wasser marsch!

Wasser löscht viele Brände, nicht aber die Fettverbrennung! Die Fettverbrennung wird durch Wasser erst richtig in Schwung gebracht: Der tägliche Genuss von zwei Liter Wasser verbrennt zusätzlich rund 100 Kilokalorien pro Tag. Das sind über 5 Kilo Fett pro Jahr, die Du allein durch regelmäßiges Trinken von Wasser abnehmen kannst.

Das sagt nicht irgendwer, sondern die Berliner Universitätsklinik Charité. Drei Liter Wasser solltest Du täglich trinken. Tee, insbesondere Grüner Tee oder Ingwertee haben einen ähnlichen Effekt, wenn sie nicht mit Zucker gesüßt sind.

Abnehmtipps #15: Eiweiß macht die Pfunde platt!

Zu viele Kohlenhydrate wandern direkt in die Fettdepots, zuviel Eiweiß nicht. Wer Kohlenhydrate durch Eiweiß ersetzt nimmt automatisch ab. Es sollte allerdings gutes Eiweiß sein (z. B. Eier, Fisch, Bohnen, Mandeln oder Cashewkerne).

Abnehmtipps #16: Geregelte Essenszeiten

Studien weisen darauf hin, dass 3 Mahlzeiten am Tag am schnellsten zur Gewichtsreduktion führen. Noch wichtiger sind geregelte Essenszeiten. Sie gehören Studien zufolge zu den effektivsten Methoden zur Gewichtskontrolle und Gewichtsreduktion. Der Körper ist ein Rhythmustier. Babys essen alle vier Stunden. Dann sind sie im Gleichgewicht. Wehe dem, der dieses Gleichgewicht stört.

Abnehmtipps #17: Abends keine Kohlenhydrate

Studien bestätigen, dass nicht nur die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag, sondern auch der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahmen einen Einfluss auf die Fettverbrennung und eine mögliche Gewichtsabnahme oder Gewichtszunahme hat. Wer vier Stunden vor dem Schlafengehen keine Kohlenhydrate mehr isst, nimmt automatisch ab, weil die Kohlenhydratspeicher in Muskeln und Leber beim Einschlafen schon beinahe leer sind und der Körper nachts viel früher auf Fettverbrennung umstellt.

Abnehmtipps #18: Salat vor dem Essen!

Ein bunter Salat vor dem Essen macht satt, noch bevor der Hauptgang kommt. Noch effektiver kannst Du mit einer Salatsoße Aus Olivenöl und Essig abnehmen. Die Ölsäure aus dem Olivenöl wird bei der Verdauung in einen Stoff umgewandelt, der wie ein starker Appetitzügler wirkt und einen starken Sättigungseffekt auslöst. Essig hat einen ähnlichen Effekt. Die Kombination von Essig und Öl mit den Ballaststoffen des Salats mit all seinen Vitalstoffen lässt das Fett abschmelzen, wie Butter in der Sonne.

Abnehmtipps #19: Kein Zucker trinken!

Limonaden überfluten den Stoffwechsel in kürzester Zeit Zuckermassen, die meist sofort in Fett umgewandelt werden und kurz darauf zu heftigen Heißhungerattacken und damit zu noch größeren Speckrollen führen. Tu Dir das nicht an. Wer täglich einen Liter dieser 11%-igen Zuckerlösungen trinkt, muss damit rechnen, 24 Kilo Fett pro Jahr anzusetzen und zum leichten Opfer von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu werden.

Abnehmtipps #20: Grill statt Pfanne

Wer Fleisch oder Fisch auf den Grill wirft, braucht dazu – ganz im Gegensatz zur Pfanne – kein Fett. Das spart Kalorien und schmeckt auch noch besser. Eine Variante für den Herd ist eine gute Grillpfanne, bei der das Grillgut auf einem gerippten Pfannenboden aufliegt, statt im Fett zu schwimmen.

Abnehmtipps #21: Kau Dich schlank!

Der erste Verdauungsschritt ist das Kauen und Einspeicheln der Nahrung. Allein durch ausgiebiges Kauen würden sich viele Magen-Darm-Probleme in Luft auflösen. Abgesehen davon tritt der Sättigungseffekt erst 15 Minuten nach dem Essen ein. Wer langsam isst, ist folglich schneller satt, obwohl er weniger Kalorien zu sich genommen hat.

Abnehmtipps #22: An apple a day keeps the doctor away!

Ein Apfel am Tag macht nicht nur schlank, sondern auch gesund. Äpfel machen satt. Die in ihnen enthaltenen löslichen Ballaststoffe (Pektine) fördern die Verdauung, binden Cholesterin und senken so den Cholesterinspiegel. Schale und Kerne solltest Du mitessen. Denn darin verbergen sich besondere Vitalstoffe, die auch noch vor Krebs, Alzheimer und Demenz schützen.

Abnehmtipps #23: Alles ist erlaubt!

Klar, Süßigkeiten machen dick. Das weiß inzwischen jeder. Es kommt aber auch auf die Menge an. Nicht der Stoff, sondern die Dosis macht den Unterschied zwischen Gift und Heilmittel.

Wer auf alle Leckereien kategorisch verzichtet, schafft unnötig Schranken und damit Begehrlichkeiten und Gelüste. Man braucht sich ja nicht gleich mit „verbotenen“ Nahrungsmitteln voll zu stopfen. In Maßen kann man beinahe alles genießen, ohne Schaden zu nehmen, wenn die Ernährungsgrundlage stimmt.

Abnehmtipps #24: Gute Fette machen schlank, schlechte Fette machen krank!

Die Wahl der Fette hat einen immensen Einfluss auf das Körpergewicht und die Gesundheit. Besonders zu empfehlen sind kalt geschlagene Öle, insbesondere Olivenöl und Leinöl.

Hüte Dich vor Speiseölen in Plastikflaschen und frittierten Gerichten. Die enthalten bisweilen nicht nur Chemikalien aus dem Herstellungs- und Verarbeitungsprozess, sondern auch noch die besonders schädlichen trans-Fettsäuren.

Abnehmtipps #25: Fett weg mit Zimt

Schon 1 Gramm Zimt pro Tag (ein halber gestrichener Teelöffel) kann den Blutzuckerspiegel um 30% senken. Das verhindert die Fetteinlagerung und fördert die Fettverbrennung. Keine Wunder, dass Zimt auch den Gesamtcholesterinspiegel deutlich senkt. Zimt passt zu jeder Süßspeise.

Abnehmtipps #26: Mit Genuss abnehmen!

Essen ist ein wesentlicher Teil menschlicher Sinneslust. Dennoch solltest Du nicht leben, um zu essen, sondern essen, um zu leben. Genießen klappt nicht, wenn man sich zwingt zu essen, was einem nicht schmeckt, oder wenn man sich das Essen nebenbei in den Rachen stopft.

Deswegen solltest Du nur essen, was Dir schmeckt, und Dir zum Essen Zeit nehmen. Lass jeden Bissen ganz bewusst auf der Zunge zergehen und richte Deine Sinne auf die köstlichen Geschmacksnuancen.

Abnehmtipps #27: Fett weg mit Ballaststoffen

Ballaststoffreiche Lebensmittel sind sättigen kalorienarm. Sie verhindern Heißhungerattacken und verringern die tägliche Kalorienzufuhr. Ballaststoffe reduzieren den Cholesterinspiegel und schützen vor Herzinfarkt und Krebs. Weizenkleie, Leinsamen und Haferflocken enthalten jede Menge Ballaststoffe. Du solltest Dein Müsli aber vorher eine viertel Stunde in fettarmer Milch quellen lassen. Topinambur und Kichererbsen sind zwei weitere Schlankmacher.

Abnehmtipps #28: Popkorn statt Chips

Chips ist Studien zufolge der Dickmacher Nummer 1. Wenn Du sie nicht ersatzlos streichen kannst oder willst, probier doch mal selbst gemachtes Popcorn. Fertiges Popcorn enthält jede Menge besonders gesundheitsschädlicher Fette (trans-Fette).

Rezept zum Abnehmen: Besorg Dir Maiskörner zum Popcorn machen. Wirf den Mais OHNE Fett in einen Topf (ca. 1-Esslöffel), stell ihn auf den heißen Herd und sorg dafür, dass die Körner ständig in Bewegung sind, damit sie nicht anbrennen. Wenn der Mais zu poppen beginnt, Deckel drauf und weiter Rütteln bis die meisten Körner gepoppt sind. Nach Geschmack würzen. Fertig!

Abnehmtipps #29: Natürliche Appetitzügler helfen beim Abnehmen!

Natürliche Appetitzügler sind ein wichtiges Element beim Gewichtsmanagement. Sie zügeln den Appetit auf natürliche Weise und verhindern so eine übermäßige Kalorienaufnahme. Eier, Avocados, Äpfel, Ingwertee, Grüner Tee sind alles natürliche Appetitzügler, die ganz nebenbei noch Stoffwechsel und Fettverbrennung ankurbeln.

Abnehmtipps #30: Essen selbst machen, anstatt zum Essen gehen!

Eine aktuelle Studie weist darauf hin, dass Frauen, die regelmäßig zum Essen gehen, bis zu 3 Kilo pro Jahr mehr Fett ansetzen als solche, die sich ihr Essen selbst zubereiten. Als Grund wird die mangelnde Kontrolle über die Zubereitung und die verwendeten Zutaten angeführt.

Abnehmtipps #31: Dein Wille versetzt Berge!

Der wohl beste Abnehmtipp ist: Triff die glasklare Entscheidung, bis zum (Datum) x Kilo leichter zu sein (Datum und Anzahl der Kilos einsetzen) und arbeite jeden Tag darauf hin, Dein Ziel zu erreichen. Manche Menschen versuchen Jahre lang, ihre Fettpolster loszuwerden und machen eine Diät nach der anderen, ohne jemals Erfolg zu haben. Kein Wunder! Sie haben es nur versucht, aber nie getan.

Ein Fall erlangte besondere Berühmtheit: Eine Engländerin erfuhr von ihrem Arzt, dass sie in den kommenden zwei Jahren sterben werde, wenn sie nicht sofort abnimmt. Folge dieses Motivationsschubs: Nach 2 Jahren hatte die Frau rund 120 Kilo Fett abgenommen.

Abnehmtipps #32: Deine Visionen erschaffen Deine Wirklichkeit!

Stell Dir vor, so zu sein, wie Du sein willst – mit allem, was dazu gehört! Was genau willst Du? Wie fühlt sich das genau an? Was genau hast Du davon? Welche neuen Möglichkeiten hast Du in diesem Zustand? Wie genau fühlt es sich an, 5, 10 oder 50 kg leichter zu sein? Wie sieht Dein Spiegelbild aus?

Erschaffe Deine Vision und erfülle Sie mit Leben, mit Gefühlen und Gedanken – jeden Tag vor dem Einschlafen. Je klarer Deine Vision ist, desto schneller verwandelt sie sich in Wirklichkeit? Das ist ein geistiges Gesetz! Nutze es weise!

Abnehmtipps #33: Ein Ernährungstagebuch führen!

Die Führung eines Ernährungstagebuchs hat sich als eine hoch effektive Methode zur Gewichtsreduktion herausgestellt. Wer genau Buch darüber führt, was er wann in welchen Mengen gegessen und getrunken hat, kann allein damit sein Körperfettanteil um 3 Kilo senken.

Abnehmtipps #34: Kaiser, König, Bettelmann

Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann. So lautet eine alte Volksweisheit, die heute von den besten Schauspieler und Models genutzt wird, um sich in Topform zu halten.

Rezept zum Abnehmen: Ein selbst gemachtes Müsli mit Haferflocken, Weizenkleie, Leinsamen, Magermilch, Kokosraspeln, gemahlenen Mandeln, Biobananenstückchen und einem geriebenen Apfel zum Frühstück, darauf schwören Stars, Models und Personal Coachs aus gutem Grund!

Abnehmtipps #35: Joggen vor dem Frühstück

Gleich nach dem Aufstehen ein oder zwei große Gläser Wasser trinken, zum Joggen oder Schwimmen gehen, duschen, anziehen und dann frühstücken. Wer so den Tag beginnt, leert seine Fettspeicher im Handumdrehen und hat sehr viel bessere Laune.

Abnehmtipp #36: Abnehmen mit Entspannung

Dauerstress ist einer der Hauptrisikofaktoren für Übergewicht und Fettleibigkeit. Stress programmiert den Körper auf Fetteinlagerung um. Stress erkennst Du am leichtesten an Deiner Atmung, an Deinen Schultern und in Deinem Gesicht. Check Dich selbst! Jetzt!

  • Hängen Deine Schultern locker herunter?
  • Ist jeder Muskel Deiner Gesichtsmuskulatur locker und entspannt?
  • Ist Deine Atmung flach oder solltest Du mal richtig durchatmen?

Mach den Test alle 15 Minuten und Du wirst Dich schon bald sehr viel relaxter fühlen und automatisch abnehmen. Starke körperliche Aktivität löst selbst extrem starken Stress und schützt Dich vor seinen gefährlichen Folgen.

Abnehmplan mit 36 Abnehmtipps:

Damit Du die 36 Abnehmtipps gleich praktisch nutzen kannst, um ganz schnell Dein Idealgewicht und ein völlig neues Lebensgefühl zu erreichen, haben wir einen effektiven Abnehmplan für Dich zusammengestellt:

  • Stell Dich am nächsten Morgen nach dem Toilettengang nackt auf die Waage und notiere Dein Gewicht.
  • Such Dir drei Abnehmtipps aus der Liste aus und halte Dich die kommenden drei Tage daran, so gut es Dir gelingt.
  • Am 4. Tag suchst Du Dir drei andere Abnehmtipps aus und wendest sie drei weitere Tage an.
  • Fahre mit diesem Vorgehen fort, bis Du alle Abnehmtipps, die zu Dir passen, einmal durchgemacht hast. Da sich Dein Stoffwechsel dabei ändert, kann es sein, dass Abnehmtipps, mit denen Du anfangs nichts anfangen konntest, auf einmal mehr Sinn machen. Dann nimm auch diese Abnehmtipps in Deine Liste auf.
  • Schau Dir die anderen Beiträge dieser Webseite zum Thema Abnehmen ohen Sport an und integriere die Tipps in Deinen Alltag.
  • Notiere Dein Gewicht jede Woche zur selben Zeit. Belohne Dich für jedes abgespeckte Pfund und fahre mit dem Programm fort bis Du Dein Wunschgewicht erreicht hast!

Denke daran, dass Dein Gewicht gleich bleiben kann, obwohl Du jede Menge Fett abgebaut hast. Dieser positive Effekt tritt dann auf, wenn Du Dich mehr bewegst. Dein Fettgewebe wird dann durch Muskeln ersetzt. Da Muskeln schwerer sind als Fett, kann es sogar sein, dass Du zeitweise schwerer wirst, obwohl Du Deine Speckrollen kleiner geworden sind. Du bist dennoch auf dem richtigen Weg.

Hat Dir der Betrag „Abnehmtipps“ gefallen? Wenn ja, freuen wir uns über eine Empfehlung an Deine Freunde, Verwandten und Bekannten! Dazu kannst Du ganz bequem die kleinen Share-Buttons (Schaltflächen) unter dem Beitrag nutzen.

Vielen Dank und noch mehr Erfolg auf Deinem weg zu Deinem persönlichen Idealgewicht!

Ergänzende Beiträge zum effektiven Abnehmen

Bildquelle:  © margin, Freedigitalphotos.net

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Abnehmenohnesportblog.com m Autorm Nutzungsbedingungen m Datenschutz m Impressumm Sitemapm WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close