Abnehmen leicht gemacht: Die besten 13 Tipps

Abnehmen leicht gemachtWir haben für Dich herausgefunden, wie Abnehmen leicht gemacht werden kann.

Zwei Drittel aller deutschen Männer und die Hälfte der Frauen sind übergewichtig, ein Viertel aller Erwachsenen ist fettleibig – Tendenz steigend!

Übergewicht entwickelt sich zur Geißel der Menschheit und ist schon heute das größte Gesundheitsproblem in der westlichen Welt!

Du hast bestimmt schon mehr als einmal versucht, Deine Fettpolster loszuwerden und dabei festgestellt:

Abnehmen ist sicher nicht einfach! Jeder, der etwas anderes behauptet, muss entweder ein Lügner sein oder hat schlicht weg keine Ahnung.

Jetzt erfährst Du, warum Abnehmen so schwer ist
und vor allem wie Abnehmen leicht gemacht wird:

Warum wird einem Abnehmen nicht leicht gemacht?

Jeden Tag kommen neue Abnehmpillen, Schlankmacher, Diäten und Abnehmshakes auf den Markt – jedes Produkt soll besser sein als das andere. Aber es scheint den Herstellern weniger um echte Hilfe beim Abnehmen zugehen, als vielmehr darum, aus Deiner Not Kapital zu schlagen.

Diätprodukte sind ein Milliardenmarkt mit zweistelligen Zuwachsraten. Damit wäre es ganz schnell vorbei, wenn es tatsächlich irgendeinen Schlankmacher gäbe, der auf Dauer funktionieren würde.

Tatsächlich erreichen immer weniger übergewichtige Menschen ihre Traumfigur, sie werden stattdessen immer dicker und zahlreicher. Dass durch Diäten oder Diätprodukte Abnehmen leicht gemacht werden soll, ist offensichtlich nicht der Fall. Folge davon sind Frust, Enttäuschung, Verzweiflung, Resignation und Schuldgefühle.

Fakt ist:

Du bist nicht schuld an Deinem Übergewicht!
Lass Dir bloß nichts anderes einreden!

Der Hauptgrund für die millionenfach verfehlten Ziele in Bezug auf die Themen Abnehmen, Gewichtskontrolle, Gewichtsreduktion, das Erreichen und stabile Halten der Wunschfigur ist folgender:

Fakt ist:

Ursache für Dein Übergewicht ist
ein Mangel an korrekten Informationen
infolge bewusster Irreführung der Medien!

Das belegen im Kern inzwischen auch groß angelegte seriöse wissenschaftliche Studien.

Kann Abnehmen leicht gemacht werden?

Angesichts der persönlichen Erfahrungen von Millionen von Menschen mit Diäten müsste die Antwort auf diese Frage eigentlich mit einem glasklaren NEIN beantwortet werden.

Dennoch gibt es auch Menschen, denen es offenbar gelungen ist, ihr Gewichtsproblem in den Griff zu bekommen und ihre Fettpolster auf Dauer loszuwerden!

Also muss es möglich sein abzuspecken und sein Idealgewicht auf Dauer zu halten.

Aber wie?

Ein Schritt in Richtung auf das Erreichen Deines Wunschgewichts ist die Loslösung von den Werbeversprechen der Diät- und Nahrungsmittel-Industrie. Der nächste Schritt ist die Verabschiedung von dem, was vermeintliche Experten aus dem hohlen Bauch heraus über leicht gemachtes Abnehmen behaupten.

Fakt ist:

Abnehmen wird nur dann leicht gemacht,
wenn Du Dich gesund ernährst!

Ohne eine dauerhafte Umstellung Deiner Ernährungsgewohnheiten hast Du keine Chance, Dein Idealgewicht zu erreichen UND auf Dauer zu halten!

Wenn Du Deine Fettpolster für immer loswerden willst – und ich nehme mal an, dass Du keine halben Sachen machst -, dann klappt das nur mit gesunder Ernährung!

Die richtige Ernährung öffnet das Tor zur effektiven Gewichtskontrolle! Das belegen alle ernstzunehmenden Studien weltweit.

Mit welcher Ernährung wird Abnehmen leicht gemacht?

Was gesunde Ernährung genau ist, darüber streiten sich selbst die Experten:

  • Ein Grund für die Meinungsvielfalt unter den Experten zum Thema „gesunde Ernährung“ ist der, dass die Wissenschaft immer neue Zusammenhänge entdeckt und nicht jeder Experte sich die Mühe macht, auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu bleiben. Vieles von dem, was vor 10 Jahren als gesund galt, ist heute überholt.
  • Ein anderer Grund für die unterschiedlichen Expertenmeinungen besteht darin, dass nicht alle Experten das gleiche Hintergrundwissen haben. Vielen Experten fehlt das nötige biochemische und medizinische Verständnis, um unseriöse Studien von seriösen Studien unterscheiden zu können.
  • Es soll sogar Experten geben, deren Gehalt und Karriere maßgeblich davon abhängt, ob sie die gewinnorientierten Vorgaben und Wünsche der zahlungskräftigen Nahrungsmittelindustrie erfüllen.

Dieser Beitrag soll auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung eine klare Orientierung über die Eckpfeiler gesunder Ernährung liefern.

Wer sich an die folgenden 12+1 Grundsätze gesunder Ernährung hält, wird seine Fettpolster garantiert los, egal ob es um Abnehmen ohne Sport, Abnehmen mit Sport, Abnehmen am Bauch, Abnehmen an den Oberschenkeln oder um Abnehmen im Allgemeinen geht. Abnehmen ist weit weniger kompliziert als Du denken magst. Mit gesunder Ernährung wird Abnehmen zum Kinderspiel:

Mit diesen 13 goldenen Ernährungsregeln wird Abnehmen leicht gemacht:

So geht gesunde Ernährung!
Nur damit wird Abnehmen leicht gemacht!

1. Täglich 3 Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken!

Wasser kurbelt sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung an. Wer täglich gleich nach dem Aufstehen einen halben Liter Wasser trinkt und vor dem Mahlzeiten täglich insgesamt 3 Liter Wasser trinkt, wird auch ohne Sport sein Fett schnell los.

Das bestätigen viele Studien, darunter auch Wissenschaftler der Berliner Universitätsklinik Charité. Du kannst Dir das Abnehmen viel leichter machen, wenn Du drei Liter Wasser am Tag trinkst – bei hoher körperlicher Aktivität oder Hitze können daraus auch 10 Liter werden.

Mit 3 Liter Wasser oder ungesüßtem Tee wird Abnehmen leicht gemacht!

2. Finger weg von zuckerhaltigen Getränken!

Zucker (vor allem Haushaltszucker [Saccharose], Fruktose und Glukose) gehört zu den isolierten oder einfachen Kohlenhydraten. Isoliert nennt man sie deshalb, weil sie aus Pflanzen (Zuckerrohr, Zuckerrüben, Mais usw.) isoliert und von nahezu allen anderen natürlichen Pflanzeninhaltstoffen abgetrennt wurden; einfach nennt man Kohlenhydrate dann, wenn sie nur aus einem oder zwei einfachen Zuckerbausteinen bestehen: Haushaltszucker zum Beispiel besteht aus den beiden Einfachzuckern Glucose und Fruktose, die bei der Verdauung enzymatisch getrennt werden.

Zucker ruiniert nicht nur die Figur,
sondern auch die Gesundheit!

Der Genuss von Zucker löst im Stoffwechsel einen rapiden Blutzuckeranstieg aus, der seinerseits zu einem extremen Anstieg des Insulinspiegels führt. Insulin öffnet die Zuckerschleusen in den Leber-, Muskel- und Fettzellen. Sind die Zuckerspeicher von Leber- und Muskelzellen voll, dann wandert jedes Zuckermolekül in die Fettzellen und wird dort zu Fett umgewandelt. Das stoffwechselaktive Fettgewebe des inneren Bauchfettes wächst am schnellsten.

Die überschießende Insulinausschüttung führt schon nach kurzer Zeit zu einem rapiden Abfall des Blutzuckerspiegels. Folge davon sind extreme Heißhungerattacken, obwohl die Energiespeicher des Körpers noch randvoll sind.

Der so entstehende unselige Fress-Kreislauf als Folge einer zuckerreichen Ernährung kann nur durchbrochen werden, wenn möglichst alle gezuckerten Getränke und Nahrungsmittel aus dem Ernährungsplan gestrichen werden. Damit machst Du Dir das Abnehmen leicht.

3. Keine alkoholischen Getränke!

Alkohol enthält fast doppelt so viele Kalorien wie Süßigkeiten oder Zucker und ist außerdem ein starkes Stoffwechselgift, das die Fettverbrennung und viele andere wichtige Stoffwechselvorgänge lähmt. Je weniger Alkohol Du trinkst, desto schneller kannst Du abnehmen – auch ohne Sport.

Abnehmen leicht gemacht mit Alkoholverzicht!

4. Weißmehlprodukte meiden!

Weißmehl (auch Weissmehl, Auszugsmehl oder Semmelmehl genannt) wird aus Getreidekörnern (Weizen, Roggen) gewonnen. Die Körner werden gemahlen, das entstehende Vollkornmehl wird gesiebt. Zurück bleibt das schneeweiße „feine“ Mehl.

Das Problem dabei ist, dass die ausgesiebten Randschichten des Korns (Kleie, Keimling, Aleuronschicht ) extrem nährstoffreich sind. Das Weißmehl enthält praktisch keine Mineralstoffe, keine Vitamine, keine Aminosäuren und praktisch keine für die Gesundheit so wertvollen sekundären Pflanzenstoffe.

Weißmehl besteht nahezu ausschließlich aus isolierten Kohlenhydraten, die nach dem Genuss zu einem rasanten Anstieg des Blutzuckerspiegels führen und damit einen ähnlichen Effekt haben wie der Genuss zuckerhaltiger Getränke und Speisen.

Weißmehlprodukte machen fett und krank!

Studien belegen, dass das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall), Diabetes, Übergewicht und Fettsucht (Adipositas) umso mehr ansteigt, je mehr Weißmehlprodukte (und zuckerhaltige Nahrungsmittel) auf dem täglichen Ernährungsplan stehen.

Wenn Du willst, dass Dir Abnehmen leicht gemacht wird, dann iss einfach weniger Weißmehlprodukte (Brot, Nudeln, Pasta, Kuchen usw.). Das heißt jedoch nicht, dass Du auf diese Leckereien verzichten musst, um leicht abnehmen zu können. Es geht nämlich auch anders:

5. Ersetze Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte!

Vollkornprodukte enthalten zwar ebenfalls Kohlenhydrate, aber ebenso die wertvollen Randschichten des vollen Korns, die den Körper mit der gesamten Nährstoff- und Vitalstoffpalette des Getreides versorgen.

Der Genuss von Vollkornprodukten (Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Vollkorntoast usw.) anstelle von Weißmehlprodukten (Weißbrot, Nudeln usw.) führt nachweislich zu einem wesentlich geringeren Anstieg des Blutzucker- und Insulinspiegels und reduziert damit die Fetteinlagerung erheblich. Heißhungerattacken werden ebenso reduziert.

Die im vollen Korn enthaltenen Ballaststoffe erhöhen zusätzlich den Sättigungseffekt, verringern so die Kalorienaufnahme, fördern die Verdauung und tragen wesentlich zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Entgiftung bei.

Vollkorn statt Weißmehl macht das Abnehmen leicht!

Du brauchst also nicht auf Brot, Nudeln oder Kuchen zu verzichten, wenn Du Dich für die Vollkornvariante entscheidest. Ob Abnehmen leicht gemacht wird oder nicht, liegt also auch hier wieder in Deiner Hand.

6. Iss mehr gute Proteine!

Verlässliche Studien weisen deutlich darauf hin, dass eine Steigerung des Proteinanteils an der täglich zugeführten Kalorienmenge im Verhältnis zur Energieaufnahme durch Kohlenhydrate, Fette und Ballaststoffe die Fettverbrennung erheblich beschleunigen kann.

Abnehmen wird demnach sehr viel leichter gemacht, wenn Du die noch von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene tägliche Proteinmenge von 0.8g/kg Körpergewicht auf 1.6g/kg verdoppelst.

Gute Proteine (Eier, Quark, Hüttenkäse, Hülsenfrüchte und andere pflanzliche Eiweißquellen, wilder Fisch, Geflügel) sind gesund und haben einen extrem hohen und lang anhaltenden Sättigungseffekt. Du isst also nicht nur kleinere Portionen, sondern auch weniger über den Tag verteilt – eine enorme Kalorienersparnis!

Proteine verringern außerdem den so genannten Glykämischen Index kohlenhydrathaltiger Nahrungemittel, das heißt, sie reduzieren den Anstieg des Blutzucker- und Insulinspiegels nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit. Dadurch werden Heißhungerattacken verhindert oder zumindest deutlich reduziert.

Proteine werden Studien zufolge nicht in Körperfett umgewandelt. Ein Proteinmangel verhindert jedoch die Fettverbrennung, weil der Körper dann bis zu 50g Muskeleiweiß pro Tag und mehr abbauen kann. Muskeln sind extrem starke Kalorienfresser – sogar dann, wenn Du schläfst. Ohne Muskeln keine Fettverbrennung! Je mehr aktive Muskeln Du hast, desto schneller kannst Du abnehmen.

Daher lautet der nächste Abnehmtipp:

Proteine (1.6g/kg Körpergewicht) machen schlank!
Zuviel Proteine landen nicht als Fett auf den Rippen!

Rotes und verarbeitetes Fleisch (Wurst, Schinken) solltest Du allerdings meiden.

7. Hände weg von Fertiggerichten!

Fertiggerichte enthalten in der Regel jede Menge Zucker, isolierte Kohlenhydrate (Weißmehl usw.), Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und andere Lebensmittelzusatzstoffe! Allein deshalb solltest Du einen großen Bogen um sie machen.

8. Iss viel mehr Gemüse!

Groß angelegte seriöse Studien bestätigen, dass 400g Gemüse pro Tag (2 Hände voll) das Abnehmen extrem erleichtern und die Gesundheit stark fördern können. „Schuld“ daran ist nicht nur ihr geringer Kaloriengehalt bzw. ihre geringe Energiedichte, sondern auch die hohe Konzentration von Vitaminen, Mineralstoffen, gesunden Ballaststoffen und zahllosen sekundären Pflanzenstoffe, deren extrem positive Wirkungen auf den Stoffwechsel bis heute noch nicht einmal ansatzweise geklärt sind.

Nicht zuletzt ist Gemüse eine wertvolle Quelle leicht verdaulicher Proteine und komplexer Kohlenhydrate. Komplexe Kohlenhydrate bestehen aus langen Ketten von Einfachzuckern, deren Verdauung im Dünndarm viel länger andauert als bei einfachen Kohlehydraten.

Folge davon ist eine langsame und gleichmäßige Freisetzung des Zuckers in die Blutbahn. Genau das liebt unser Stoffwechsel. Genau dafür ist er ausgelegt. Komplexe Kohlenhydrate verhindern extreme Blutzucker- und Insulinschwankungen und damit auch die nach dem Verzehr von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln üblichen Fressattacken.

Abnehmen leicht gemacht mit
400g frischem Gemüse pro Tag (2 Hände voll)!

9. Iss mehr Obst!

Dass Obst jede Menge Vitamine enthält, weiß inzwischen jeder. Wissenschaftler der Cornell Universität New York zeigten darüber hinaus, dass die in der Schale und im Kern von Äpfeln enthaltenen Stoffe Krebs verhindern und vor Demenz und Alzheimer schützen.

Die Liste gesundheitsfördernder und Stoffwechsel anregender Stoffe von Obst und Beeren ließe sich beinahe endlos fortsetzen. Unterm Strich bleibt: Durch reichlichen Verzehr von Obst und noch mehr Gemüse wird das Abnehmen extrem erleichtert.

Deshalb die Empfehlung:

Iss mehr buntes Obst oder Beeren!
200g pro Tag oder eine Hand voll sind genug.

Frisches Obst und Gemüse enthält unzählige Vitalstoffe in großer Menge, die den Stoffwechsel anregen, die Fettverbrennung ankurbeln und die Gifte aus Deinem Körper spülen.

10. Meide schlechte Fette!

Hast Du gewusst, dass es – ähnlich wie bei Kohlenhydraten und Proteinen – gute und schlechte Fette bzw. Öle gibt?

Besonders schädlich sind die so genannten trans-Fettsäuren, die in besonders hoher Menge bei der industriellen Fetthärtung und beim Frittieren entstehen.

Deshalb solltest Du alle Nahrungsmittel meiden, die gehärtete Fette enthalten, was Du natürlich nur erkennen kannst, wenn Du das Kleingedruckte auf der Zutatenliste liest.

Öle aus Plastikflaschen sollten ebenfalls nur eine Notlösung sein, weil auch sie viele gesundheitsschädliche Stoffe enthalten können. Hier ist eine gute Merkhilfe:

Gute Fette machen rank und schlank,
schlechte Fette machen fett und krank!

Am besten sind kalt gepresste native Öle aus erster Pressung, die sofort nach Gebrauch luftdicht verschlossen werden sollten. Dazu zweimal in der Woche fetter wilder Fisch, um den Bedarf an den beiden essentiellen Omega-3-Fettsäuren DPA und DHA zu decken. Die helfen zusätzlich – auch beim Abnehmen.

Diese einfache Ernährungsregel ist ein weiterer einfacher Puzzlestein, der das Abnehmen leicht macht.

11. Aus den Augen aus dem Sinn!

Wer die Vorratsschränke voller Schokoriegel, Snacks, Chips und Alkohol hat, wird in schwachen Momenten oder abends vor dem Fernseher leicht zur Naschkatze. Und bei dem Stress, dem wir heute ausgesetzt sind, wird jeder und jede von uns irgendwann schwach.

Also raus aus dem Haus mit Schokolade und ungesunden Knabbereien. Wenn einen die Knabberlust übermannt, helfen auch gesunde Varianten (Obst, Gemüse, selbst gemachtes Popkorn, Trockenfrüchte usw.) oder Tee.

12. Alle 3-4 Tage rauf auf die Waage

Es ist immer gut, beim Abnehmen den Überblick zu behalten. Geht das Gewicht runter, bekommst Du einen fetten Motivationsschub. Bleibt das Gewicht gleich, kannst Du Dir überlegen warum und gegebenenfalls Korrekturen an Deinem Ernährungs- und Bewegungsplan vornehmen.

Dazu musst Du wissen, dass vermehrte körperliche Aktivität bei ausreichender Proteinzufuhr zu Muskelwachstum führt. Mehr aktive Muskeln bedeuten eine Steigerung der Fettverbrennung auch im Ruhezustand. Da fett leichter ist als Muskeln, kann es sein dass die Waage nicht runter geht, obwohl Du jede Menge fettverbrannt hast. Das ist gut und nicht schlecht!

13. Fettverbrennung beschleunigen

Warum langsam abnehmen, wenn Du Deine Fettverbrennung vervielfachen kannst?

Wenn Du gesunde Ernährung mit körperlicher Aktivität verbindest, wird Abnehmen noch leichter gemacht.

Am effektivsten ist eine Kombination aus folgenden 4 Komponenten:

Damit kannst Du Deine Fettverbrennung locker verdreifachen, d. h. Du kannst Dein Idealgewicht oder Wunschgewicht dreimal so schnell erreichen und auf Dauer halten.

Fazit zum Beitrag Abnehmen leicht gemacht:

Abnehmen ist im Grunde stinkeinfach und macht auch noch Spaß, wenn Du Deine Ernährung in der oben beschriebenen Weise auf Dauer umstellst und Dich an die oben ausgeführten Regeln hältst.

Angenehmer Begleiteffekt: Du kannst nicht nur dabei zuschauen, wie Deine Pfunde purzeln, Du wirst Dich auch schnell immer gesunder und vitaler fühlen.

Abnehmen macht schlank, gesund, vital
und vor allem einen Riesenspaß!

Wenn Dir der Beitrag „Abnehmen leicht gemacht: Die besten 13 Tipps“ gefallen hat, freue ich mich über Deine Empfehlung in Deinem sozialen Umfeld. Dazu kannst Du einfach die folgenden Share-Buttons (Schaltflächen) anklicken.

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und viel Erfolg beim Abnehmen!

Ergänzende Beiträge mit wertvollen Abnehmtipps

Bildquelle:  © stockimages, freedigitalphotos.net

Share

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Abnehmenohnesportblog.com m Autorm Nutzungsbedingungen m Datenschutz m Impressumm Sitemapm WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close