Abnehmen aber wie?

Abnehmen aber wieAbnehmen aber wie? Diese Frage stellen sich jeden Tag Millionen von Menschen, ohne eine Antwort zu finden, die für sie funktioniert!

Wir zeigen hier genau, welche von den 100 Top-Diäten für Sie persönlich die Beste ist! Sie können hier Ihr persönliches Idealgewicht berechnen und erfahren, wie genau Sie Ihr Wunschgewicht erreichen, ohne danach wieder zuzunehmen – schnell, einfach, gesund, ohne Hunger oder Jojo-Effekt!

Kaum zu glauben?   In 5 Minuten wissen Sie Bescheid!

1.4kg Abnehmen in 24 Stunden

Empirische Studien weisen darauf hin, dass man innerhalb von 24 Stunden 1.4kg abnehmen kann. Das allein ist nicht weiter revolutionär! Das schaffen viele Diäten. Entscheidend ist, ob es sich bei der Gewichtsreduktion nur um den Verlust von Wasser oder gar Muskelmasse oder tatsächlich um eine dauerhafte Reduktion des Körperfettes handelt. Und genau da trennt sich die Spreu vom Weizen:

Abnehmen aber wie – Mit Crash-Diäten?

Bei der Frage „Abnehmen aber wie?“ stößt man schnell auf eine Crash-Diät.

Bei einer Crash-Diät wird die aufgenommene Kalorienmenge über Tage oder Wochen hinweg drastisch reduziert. Die täglich zugeführte Kalorienmenge liegt in der Regel unterhalb des Grundumsatzes, also derjenigen Energiemenge, die der Körper in einer wohl temperierten Umgebung in absoluter Ruhe für die Aufrechterhaltung der normalen Lebensfunktionen (Herzschlag, Atmung, Drüsenfunktion, Gehirntätigkeit, usw.) verbraucht.

Als Folge des Kalorienentzugs schaltet der Stoffwechsel in den Hungermodus um.

Beispiel für eine Crashdiät ist die Kohlsuppendiät (Magic Soup Diet), bei der ausschließlich Kohlsuppe (überwiegend Zwiebeln, Kohl, Weißkraut) gegessen wird.

Crash-Diäten: Vorteile

  • Schnelle Gewichtsreduktion

Crash-Diäten: Nachteile

  • Die Freuden auf der Waage sind nur von kurzer Dauer! Ursache für die anfänglich schnelle Gewichtsreduktion von Crashdiäten ist vor allem der Verlust von Wasser, Darminhalt und Muskelmasse. Die Fettpolster bleiben weitgehend unangetastet.
  • Der rapide und systematische Abbau der Muskelmasse, einschließlich des Herzmuskels (!), schwächt den Körper und reduziert zunehmend dessen Fähigkeit zur Fettverbrennung.
  • Die Kohlsuppendiät ist eine einseitige Mangelernährung. Der immer stärker ausgeprägte Mangel an essentiellen Aminosäuren und Fettsäuren schädigt den Stoffwechsel und die Gesundheit und kann zu Depressionen führen, weil wichtige Hormone (darunter auch Glückshormone) und Signal- und Botenstoffe nicht mehr in der erforderlichen Menge hergestellt werden können.
  • Wird die Ernährung nach einer Crash- oder Nulldiät wieder auf normale Kost umgestellt, erfolgt eine rapide Gewichtszunahme, die nicht nur dazu führt, dass das Gewicht schon kurze Zeit nach Abschluss der Diät wieder genauso hoch ist wie vor Beginn der Diät, sondern noch höher! Der Körper will sich so auf künftige Hungerperioden vorbereiten (Jojo-Effekt). Unterm Strich erreicht man mit dieser Art von Diät auf lange Sicht genau das Gegenteil von dem, was man beabsichtigte: Man wird immer dicker.

Unsere Empfehlung:

Crash-Diäten sind einseitig und infolge der Mangelversorgung mit essentiellen Nähr- und Vitalstoffen (Makro- und Mikronährstoffe) aus ernährungsphysiologischer und medizinischer Sicht im Allgemeinen nicht zu empfehlen!

Abnehmen aber wie – Welche Diät ist die richtige für mich?

Wer Cräshdiäten abgehakt und angesichts der Frage „Abnehmen aber wie?“ noch nicht resigniert hat, sucht nach einer Diät, die auf seine individuelle Situation zugeschnitten und alltagstauglich ist.

Es ist jedoch nicht leicht, sich in dem unüberschaubaren Wald von Diäten zurechtzufinden. Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht eine neue „beste“ Diät als Glücksbringer für Übergewichtige in den Medien gefeiert wird.Das Problem lässt sich jedoch einfacher lösen, als Sie glauben mögen:

Wissenschaftlich erwiesen ist eine simple Tatsache, an der Sie sich ganz einfach orientieren können:

Diäten mögen kurzfristig zur Gewichtsreduktion führen, langfristig bringen sie nichts, wenn sie nicht mit einer dauerhaften Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten verbunden sind!

Nicht selten gefährden Diäten sogar die Gesundheit, besonders dann, wenn es durch einseitige Kost über einen längeren Zeitraum zu Mangelerscheinungen kommt oder ein bestehender Mangel an Vitalstoffen nicht erkannt und durch die Diät verstärkt wird.

Die beste Diät ist somit keine Diät, sondern eine dauerhafte Umstellung der Ess-, Trink- und Lebensgewohnheiten.

Bleibt nur die Frage:

Welche Umstellung ist damit genau gemeint,
wie genau soll ich jetzt abnehmen?

Der Königsweg zu Idealgewicht & Gesundheit

Der Königsweg zu Idealgewicht und Traumfigur packt das Übergewicht an der Wurzel, anstatt nur an den Symptomen (dem Gewicht usw.) herumzudoktern. Wer die wahre Ursache seines Übergewichts kennt und sie behebt, wird seine Fettpolster automatisch los. Denn Übergewicht ist in der Regel nichts anderes als die Folge eines aus dem Gleichgewicht geratenen Stoffwechsels.

Ursachen von Übergewicht

Die Ursache von Übergewicht ist individuell unterschiedlich. Meist kommen mehrere Faktoren zusammen, bevor der Körper übermäßige Fettpolster entwickelt. Welche Ursachen auf Sie oder Ihre Kinder zutreffen, können Sie mit Hilfe der folgenden Liste möglicher Ursachen herausfinden:

8 Ursachen von Übergewicht

  1. Mangelndes Wissen über
    • gesunde Ernährung (dies schließt unerkannte Fehlinformationen über gesunde Ernährung ein!)
    • den aus gesundheitlicher Sicht optimalen täglichen Wasserkonsum
    • das tägliche Bewegungsoptimum
    • die täglich erforderliche Schlafdauer
    • die eigene Grenze zum Übergewicht und Untergewicht
    • das optimale Körpergewicht für den eigenen Körper
    • den optimalen Körperfettanteil
    • die Folgen von Übergewicht
  2. Mangelnde Anwendung des korrekten Wissens
  3. Keine geregelten Mahlzeiten (morgens, mittags, abends)
  4. Ein zu hoher Dauerstresspegel
  5. Vitaminmangel
  6. Mineralstoffmangel
  7. Ein zu hoher Frustpegel
  8. Ein Mangel an lohnenswerten und erreichbaren Lebenszielen

Das größte Hindernis auf dem Weg zu Idealgewicht und Gesundheit ist – und da sind sich wohl alle wahren Ernährungsexperten einig – mangelndes Wissen!

Die Gründe dafür sind vielschichtig.

  • Wirtschaftliche Interessen der Nahrungsmittelindustrie und deren Einfluss auf Medien, Volksvertretungen, Nahrungsmittelangebot und Bildung
  • Ein Mangel an Kompetenz und Urteilsvermögen, Überlastung, Irreführung oder Ignoranz politischer Entscheidungsträger
  • Ein Bildungssystem, das sich selbst „regulierend“ permanent an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbeigeht und die Kinder mit Gewalt dazu zwingt, massenweise unnütze Lerninhalte in sich hineinzustopfen, die sie in ihrem Leben niemals gebrauchen können, während Ihnen das, was sie wirklich brauchen, um Ihr Leben zu meistern, systematisch vorenthalten wird. Dazu gehören z. B. Antworten auf folgende Fragen:
    • Wie ernähre ich mich richtig?
    • Welche Rechte und Pflichten habe ich?
    • Wie gehe ich richtig mit Geld um?
    • Wodurch verursache, vermeide und löse ich Konflikte?
    • Wie finde ich den richtigen Beruf für mich?
    • Wie gehe ich mit Stress und äußeren Zwängen richtig um?
    • Was ist Mobbing und wie schütze ich mich davor?

Das Fehlen einsichtiger Antworten auf diese Fragen fördert die Entstehung von Untergewicht, Übergewicht und deren Folgekrankheiten.

Normalgewicht und Idealgewicht berechnen

Das Idealgewicht ist aus gesundheitlicher Sicht abhängig von Alter, Größe und Geschlecht. Es spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Dazu gehören das Gewicht der Knochen, die Statur und Rassenzugehörigkeit, der Körperfettanteil und insbesondere die Körperfettverteilung.

Mit unserem „BMI Idealgewicht Rechner“ können Sie für jedes Alter und Geschlecht, sofort das individuelle Idealgewicht berechnen – angefangen vom Geburtsgewicht eines Babys bis zum Idealgewicht von Uropa und Uroma.

Tragen Sie dazu einfach Geschlecht, Alter und Körpergröße in die entsprechenden Felder ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Normalgewicht und Idealgewicht berechnen“.

Idealgewicht Rechner

 

Der Idealgewicht-Rechners arbeitet auf der Grundlage des BMI oder Body Mass Index (Körpermassenindex), genauer gesagt, dem von der Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation) aktuell empfohlenen BMI für die Mitte des Normalgewichts für das entsprechende Alter und Geschlecht.

Der BMI ist der von Ärzten am häufigsten verwendete Maßstab zur Beurteilung von Untergewicht, Normalgewicht und Übergewicht.

Nachdem Sie nun Ihr Idealgewicht und das Ihrer Kinder kennen, haben Sie ein Ziel auf das Sie hinsteuern können.

So erreichen Sie schnell und gesund Ihr Idealgewicht

Wenn Sie die richtigen Ursachen erkannt haben, liegt die Antwort auf  die Frage „Abnehmen aber wie?“ auf dem Tisch.

Die richtige Ernährung zum Abnehmen

Die Ernährung ist die wichtigste Stellschraube für Körpergewicht und Gesundheit – wichtiger als Sport. Deswegen ist Abnehmen ohne Sport ein sehr effektiver Weg der Gewichtsreduktion und für viele Schwergewichte und Kranke die einzige Möglichkeit abzunehmen, weil sie (noch) keinen Sport machen können.

Ernährung und Lebensgewohnheiten bestimmen das hormonelle Gleichgewicht des Körpers. Besondere Bedeutung für den Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel haben das Hungerhormon Ghrelin, das Schlankheitshormon Leptin, das den Blutzucker senkende Insulin, das Schlafhormon Melanin, die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin sowie die Schilddrüsenhormone (z. B. Thyroxin).

Wenn der Körper nicht bekommt, was er braucht, können sein hormonelles Gleichgewicht und damit der gesamte Stoffwechsel empfindlich gestört werden. Das in der Folge entstehende Übergewicht und andere gefährliche gesundheitliche Beeinträchtigungen (Diabetes Typ II, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs) können die Lebensqualität stark  reduzieren und das Leben um Jahrzehnte verkürzen.

Tatsächlich sterben bereits heute zwei Drittel der Menschen in Deutschland und anderen Ländern an den Folgen von Übergewicht.

Ob Sie und Ihre Kinder dasselbe Schicksal ereilt, hängt maßgeblich davon ab, was Sie mit den Informationen anfangen, die Sie hier bekommen.

Abnehmen aber wie? Die 8 besten Tipps zum Abnehmen

Die folgenden Informationen können Ihnen und Ihren Kindern in der Tat das Leben retten.

Abnehmen aber wie? Hier sind die entscheidenden Antworten:

  1. Gesunde Ernährung bedeutet das Ersetzen üblicher Fertiggerichte und Faastfood durch hochwertige Lebensmittel mit einem möglichst hohem Vitalstoff und Ballaststoffgehalt. Dazu gehören frisches Gemüse und Obst, Fisch und Meeresfrüchte aus Wildfang, Freiland-Eier, Mandeln, Nüsse, Samen und Saaten, Beeren und Salate, frische Kräuter, Vollkorn- und Milchprodukte, kalt geschlagene Öle aus Glasflaschen, besonders Olivenöl und Leinöl sind hervorragende Beispiele gesunder Lebensmittel.
  2. Nutzen Sie die Natur, um Ihren Appetit auf natürliche Weise zu regulieren. Es gibt jede Menge natürliche Appetitzügler.
  3. Abnehmen am Bauch ist aus gesundheitlicher Sicht besonders wichtig. Übermäßiges Fett in der Bauchregion ist extrem gesundheitsschädlich.
  4. Informieren Sie sich über die Vielfalt gesunder Lebensmittel zum Abnehmen. Wir haben die 33 besten Fatburner für Sie zusammengestellt.
  5. Die Wahl der Getränke spielt eine herausragende Bedeutung beim Abnehmen. Sie kann für Sie (oder Ihre Kinder) 3kg Fett pro Woche mehr oder weniger bedeuten. Nutzen Sie die 16 besten Teesorten zum Abnehmen und meiden Sie alle mit Zucker oder künstlichen Süßstoffen gesüßten Getränke.
  6. Die 36 besten Abnehmtipps sind andere hoch effektive Antworten auf die Frage: Abnehmen aber wie?
  7. Wer schnell, gesund und nachhaltig abnehmen will, sollte seinen Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln. Bringen Sie mehr Bewegung aller  Art in Ihren Alltag. Aktive Muskeln sind die mit Abstand stärksten Fettverbrenner. Sie schütten über 100 Signal- und Botenstoffe aus, die Schmerzen lindern, Entzündungen hemmen, Glücksgefühle auslösen und das überschüssige Fett genau da verbrennen, wo es nicht hingehört.
  8. Führen Sie 3 geregelte Mahlzeiten in Abständen von etwa 4 Stunden ein. Nehmen Sie sich Zeit zum Essen. Kauen Sie jeden Bissen mindestens 20-mal. Essen Sie niemals nebenbei. Essen Sie bewusst und mit Genuss. Meiden Sie Kohlenhydrate in den letzten 5-6 Stunden vor dem Zubettgehen. Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten jede Menge Wasser oder ungesüßten Tee (ca. 3 Liter am Tag).

Blättern Sie sich durch die Beiträge dieser Webseite. Wenn Sie anwenden, was sie hier erfahren, werden Sie schon bald viel mehr als nur Ihr persönliches Idealgewicht erreichen.

Beschenken Sie sich selbst mit einem neuen gesunden Leben voller Lebensfreude. In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist. Sorgen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten dafür, dass Ihr Körper gesund und vital ist. Sie sind ein machtvolles Wesen, das alles schaffen kann!

Falls Ihnen der Beitrag „Abnehmen aber wie“ bei der Lösung Ihrer Probleme geholfen hat, freuen wir uns über Ihre Empfehlung an Freunde, Kollegen, Bekannte und Verwandte.

Herzlichen Dank.

Ähnliche Beiträge

Bildquelle: © marin, freedigitalphotos.net

Share

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Abnehmenohnesportblog.com m Autorm Nutzungsbedingungen m Datenschutz m Impressumm Sitemapm WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close